Mütterrente

Die Landesversammlung der Senioren-Union möge beschließen:

Die Senioren-Union unterstützt den CSU-Vorsitzenden und Bayerischen Ministerpräsidenten in seiner Forderung nach Gleichstellung der Frauen, die vor 1992 geboren haben, bezüglich der Mütterrente und bittet, auch für diese den 3. Entgeldpunkt durchzusetzen. Eine Finanzierung über den Staatshaushalt anstatt aus der Rentenkasse wäre sinnvoll, da die Mütterrente eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe ist.

Begründung:

Dies ist ein Gebot der Gerechtigkeit, denn betroffen sind vor allem Mütter, die Erziehungsarbeit zu einer Zeit geleistet haben, als es kaum Kindergärten, Horte und keine Ganztagsschulangebote gab und sie als Mütter keine Wahl hatten zu entscheiden.
 

unsere Anträge für die Landesversammlung in Nürnberg 2017